Das viertägige Trainingslager des AMC Biberach, organisiert von Sportleiter Thomas Buck, war wieder ein voller Erfolg für die Veranstalter und Teilnehmer. Über 130 Personen hatten sich angemeldet und verteilten sich auf drei Campingplatz-Ebenen und zwei Häuser.

Das Trainingsgelände der École de Trial befindet sich  am Col de Grosse Pierre und bietet für jede Leitungsklasse ideale Trainingsbedingungen. Waldhänge, Steine, enorme Felsen oder nur kleine, feine Steinkombinationen – alles kann hier gelernt, vertieft und verfeinert werden. Die Teilnehmer waren entsprechend ihrer Leistungsklasse in kleinen Gruppen eingeteilt, so dass die Trainer individuell auf ihre Schützlinge eingehen konnten. Parallel dazu trainierte das Trial-Kader des ADAC Württemberg, dem auch drei Fahrer des AMC Biberach angehören.

Als abendliches Programm gab es einen Überblick über die Erste-Hilfe und speziell bei Verletzungen im Gelände, der für das Kader Pflichtprogramm war, aber auch von vielen interessierten Teilnehmern angenommen wurde. Beim spielerisch-praktischen Anwenden des soeben Gelernten zeigte sich dann, dass beherztes Eingreifen  und verbinden geübt sein will.

Auch das Wetter zeigte sich von allen seinen Seiten, so dass auch das Fahren bei verschiedenen Wetterbedingungen geübt werden konnte - wobei der sintflutartige Regen am vorletzten Fahrtag schon sehr extrem war. Fazit aller Teilnehmer war jedenfalls: Es war schön und wir kommen nächstes Jahr wieder nach La Bresse.